Björn Drenkwitz

Video

Künstlerischer Lebenslauf

1978 in Frankfurt am Main geboren
lebt und arbeitet in Frankfurt am Main

2003 – 2009

Studium der Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien, Köln, und

der Kunsthochschule Mainz bei Prof. Dieter Kiessling und Prof. Mischa Kuball

2010

Meisterschüler (KHSM)

Preise / Stipendien

2014

Projektförderung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft,

Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz

2013

Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds

2012

Artist in Residence Stipendium, MPRA, Posen / Polen

2011

Emy-Roeder Preis des Landes Rheinland-Pfalz

Katalog- und Ausstellungsförderung der 1822- Stiftung

2009

Förderstipendium der KHSM

Lehrtätigkeit

2014

Schulkünstlerprojekt der Stiftung der 1822 Stiftung

2011

Workshop im polnischen Nationalmuseum, Posen,

mit Studenten des Studienganges Medienkunst der Kunsthochschule Posen

seit 2010

Mitarbeiter in der Klasse für Medienkunst von Professor Dieter Kiessling

an der Kunsthochschule Mainz

2009 – 2010

Leitung des Medienlabors der Kunsthochschule Mainz

2009 – 2011

Dozent für Film- und Theatertheorie an der Academy of Stage Arts /

staatlich anerkannte Schauspielschule

Ausstellungen (Auswahl)

2017

Life in The Bubble – Video Works, Grundemark Nilsson Gallery, Berlin

Meaningful Silence, Galerie Heike Strehlow, Frankfurt am Main

2016

As Time Goes By, Kunstverein Ludwigshafen

2014

Deltabeben, Wilhelm-Hack Museum, Ludwigshafen am Rhein

The bodies we tell, National Gallery of contemporary Art, Yaoundé / Kamerun

2013

Kunstgeschichten im steinernen Haus / Art Slam,

Frankfurter Kunstverein,
Frankfurt am Main
Matters of Method, Galeriile Fundatiei Regale, Iasi / Rumänien

2012

Horizontal, Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn

Night of Voices, Soundtrack Cologne, Haus der Architektur, Köln

2011

Echoraum, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Bonn

Annual juried Exhibition, curated by Gary Hill, Center on Contemporary Art, Seattle / USA
Künstler helfen Künstlern, mit Hermann Nitsch, Yoko Ono, Tobias Rehberger u.a, Museum für angewandte Kunst, Frankfurt am Main
Performing moving pictures, Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt am Main
Björn Drenkwitz – ∞, 1822 Forum, Frankfurt am Main

2009

Full House, Satellit, Galerie Anita Beckers, Frankfurt am Main

Videonale Interventionen, Videonale 12, Kunstmuseum Bonn

Unterricht mit Björn Drenkwitz